• I&M Finance Group

5 Gründe für eine Zahnversicherung

Gesunde und starke Zähne sind keine Selbstverständlichkeit. Neben der täglichen Zahnpflege empfehlen Zahnärzte eine jährliche Routineuntersuchung, sowie weitere hygienische Unterfangen.

Oftmals werden bei einer Routineuntersuchung Schäden in den Zähnen entdeckt, deren Behandlung sehr kostspielig werden kann, weil sie nicht von der Grundversicherung übernommen wird.

Lesen Sie hier 5 gute Gründe, warum Sie im Vorfeld eine Zahnbehandlungsversicherung abschließen sollten.


1. Zähne behalten anstatt zu erneuern

Durch den Fortschritt der Technik liegt der Fokus heutzutage nicht mehr ausschließlich auf Zahnersatzmaßnahmen, sondern immer mehr auf Zahnerhaltungsmaßnahmen, wie z.B. der professionellen Zahnreinigung (PZR). Es ist auf jeden Fall eine Überlegung wert, eine Zahnversicherung abzuschließen, weil die Beträge für diese Maßnahmen dann von der Krankenversicherung übernommen werden. Rechnet man sich die Kosten für eine PZR aus und stellt diese gegenüber den Beiträgen für eine Zusatzversicherung, profitiert man von letzterer, weil man auch in spontanen Notfällen immer ausreichend abgesichert ist.


2. Sparen Sie lieber auf einen Kleinwagen

Die Kosten für eine umfangreiche Zahnbehandlung können schnell in die Höhe steigen. Es kommt nicht selten vor, dass Patienten für eine Zahnsanierung bis zu 20.000 Euro oder sogar noch mehr bezahlen müssen. Die meisten von uns können sich diese Beträge nicht einfach so aus dem Ärmel schütteln. Deshalb ist es eine Überlegung wert, monatlich lieber zwischen 20 und 30 Euro in eine Zahnbehandlungsversicherung zu investieren, als plötzlich vor dieser riesigen Summe zu stehen. Diese Versicherung ermöglicht es Ihnen später auch, Ihre Zähne ohne allzu hohe Ausgaben weiter behandeln zu lassen, wie zum Beispiel durch das Einsetzen von Implantaten.


3. Setzen Sie Prioritäten und denken Sie an Ihren Urlaub

Manchmal nimmt man sich vor, monatlich etwa 30 Euro für einen eventuellen Zahnersatz in der Zukunft auf die Seite zu legen. Nur wenige Sparfüchse schaffen das und setzen diesen Gedanken konsequent um. Meistens kommt allerdings etwas dazwischen und man möchte sich doch das neue Bett oder den neuen Kühlschrank kaufen, wofür dann das Ersparte verwendet wird. Und genau hier kommt die Zahnversicherung ins Spiel. Sie verhindert, dass Sie am Schluss Ihr gespartes Geld verlieren.


4. Setzen Sie Ihre Gesundheit an erste Stelle

Es ist nicht selten, dass mehr Geld in eine Autoversicherung, als in eine Versicherung für die Gesundheit investiert wird. Sie sollten aber bedenken, dass das Blech und die Schrauben Ihres Autos nicht mit Ihrer Gesundheit verglichen werden dürfen! Diese materiellen Güter sind jederzeit ersetzlich, aber Ihre Gesundheit ist einmalig und sollte die höchste Priorität haben.


5. Zahnschäden kommen nicht immer spontan

In der Regel dienen Versicherungen meistens für den Fall von unvohersehbaren Ereignissen. So können Sie z.B. eine Unfallversicherung abgeschlossen haben, die seit 20 Jahren läuft, und Sie zahlen regelmäßig Ihre Beiträge, auch wenn Sie keinen Unfall hatten. Im Idealfall sollte es natürlich nie zu einem Unfall kommen!

Die Zähne bringen allerdings etwas Vorhersehbares mit sich. Hier kann jeder für sich am besten abschätzen, in welchem Zustand seine Zähne sind. Wer schon Füllungen und Kronen im Mund hat, wird vermutlich wissen, dass der Gang zum Zahnarzt keine Seltenheit bleibt, weil diese irgendwann erneuert werden müssen. Deshalb sollte man abschätzen, ob man auf Lange Sicht lieber eine Zahnbehandlungsversicherung abschließen sollte, um vor den Folgen der finanziellen Belastungen geschützt zu sein.

I&M Finance Group GmbH

Spatzstrasse 30

CH - 8810 Horgen

Tel.: +41 (0)43 810 43 84 (Montag - Freitag 9 - 17 Uhr)

Newsletter abonnieren

©2020 by I&M Finance Group

  • White Facebook Icon